Das Abteiberg-Museum in Mönchengladbach

Bekannte Museen in NRW

Wie bereits erwähnt, wird dies ein sehr vielseitiges Blog und so wollen wir hier auch immer wieder Museen und Ausstellungen präsentieren. Da Bild & Raum in Mönchengladbach ansässig ist, ist es natürlich das Naheliegendste mit dem großen Museum der Stadt, mit dem Museum Abteiberg zu beginnen. Die Historie des Städtischen Museums hier in Mönchengladbach beginnt im Jahr 1904, nachdem schon im Jahr 1902 der Museumsverein gegründet worden war........

 

Eine kleine, stadtgeschichtlich geprägte Sammlung zog damals in die Räume einer ausgedienten Schule und von da an nahmen die Bestände stetig zu. Durch eine wegweisende Schenkung des in Mönchengladbach geborenen Dr. Walter Kaesbach im Jahre 1922, bekam das Museum eine qualitativ herausragende Sammlung des Expressionismus. So erhielt das Haus sein Profil als Museum für zeitgenössische Kunst. Im Jahr 1924 stiftete Oskar Kühlen sein Wohnhaus in der Bismarckstraße 97, wo das Museum dann bis zur Eröffnung des Neubaus auf dem Abteiberg zu finden sein sollte.

 

Schon im Jahr 1937 fiel die Sammlung Kaesbach der großen Jagd auf `entartete Kunst` fast komplett zum Opfer. Die so entstandenen riesigen Lücken konnten trotz vereinzelter Rückkäufe expressionistischer Werke nach dem Ende des Kriegs, nie mehr wirklich geschlossen werden. Da das Museum nur über ein bescheidenes Budget verfügte, war es nicht möglich Kunstwerke der klassischen Moderne zu erwerben. Dadurch legte man das Hauptaugenmerk immer mehr auf aktuelle Tendenzen. So hatte zum Beispiel Joseph Beuys seine erste Museumsausstellung hier am Niederrhein. Bedeutende Strömungen, wie Zero, Nouveau Réalisme und Pop Art wurden unmittelbar in der Zeit ihres Entstehens präsentiert und auch gleich angekauft.

Seit dem Jahr 1970 erweitert die Sammlung Etzold als Dauerleihgabe die Sammlung des Museums. Sie ist vor allem durch konstruktivistische Tendenzen, Konkrete Kunst und Pop Art geprägt. Zur Eröffnung des Museums Abteiberg vor 30 Jahren, also im Jahr 1982, gelangte außerdem ein großer Teil der Sammlung Marx, so zum Beispiel das spektakuläre Objekt `Unschlitt` von Beuys, nach Mönchengladbach und blieb weit über die eigentlich vereinbarte Dauer hinaus bis kurz vor die Jahrtausendwende im Museum Abteiberg.

Großartige Neuerwerbungen in den 1970er, aber auch in den 1980er Jahren waren unter anderem Werkkomplexe von Gerhard Richter, Sigmar Polke und Ulrich Rückriem, sowie in den 1990er Jahren von Mike Kelley, Franz West, Martin Kippenberger, Dieter Roth und Jonathan Meese. Nach einer Schließung im Rahmen einer über ein Jahr dauernden Generalsanierung feierte das Museum Abteiberg vor einem halben Jahrzehnt, am 4. November 2007 seine Wiedereröffnung und dies mit einer kompletten Neupräsentation der Sammlung.

 

Das Museum Abteiberg in Moenchengladbach
Abteiberg-Museum
Installation "END" von Gregor Schneider
Installation "END" von Gregor Schneider

Kommentar schreiben

Kommentare: 0